Anmelden  (52.91.221.160 )
  SchulWiki
»

Kantonsschule Stadelhofen

Die Kantonsschule Stadelhofen(auch KST oder KSST, unter Schülern Stadi genannt)) ist ein Gymnasium im Herzen von Zürich.

Die Kantonsschule Stadelhofen in Zürich ist ein kantonales Gymnasium mit Anschluss an die 2. Klasse der Sekundarschule oder des Langgymnasium. Nach einer vierjährigen Ausbildung an diesem Kurzgymnasium erwerben die Schülerinnen und Schüler eine schweizerisch anerkannte Maturität, die die prüfungsfreie Zulassung an alle schweizerischen Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen ermöglicht (ausgenommen sind Studienrichtungen wie Medizin, die einen "Numerus Clausus" voraussetzen, einen Eignungstest).

Zahlen
Schüler: Mommentan etwa 650

Lehrer: Etwa 100

Klassen: Mommentan 28

Abschlussklassen: 7

Lage

Geographisch Die Kantonsschule liegt in Zürich in der Schweiz.


Nähere Umgebung In der Bevölkerungsreichsten Stadt der Schweiz, Zürich, liegt das Schulhaus in einer schönen Position, von wo aus man innerhalb von 5 Minuten zu Fuss am See ist, in 2 Minuten (wenn der Lift nicht streikt) auf dem Bahnsteig. Der Kern der Stadt ist auch gleich um die Hausecke.


Kulturelle Lage Die Nähe zur Kultur ist mit dem Schauspielhaus, dem Opernhaus und dem Kunsthaus Zürich bestens gegeben.

Geschichte

Profile
In der KST wird das musische, das neusprachliche und das altsprachliche Profil unterrichtet.

Schülerschaft
Die Schülerschaft (SO=Schülerorganisation) der KST beinhaltet alle Schülerinnen und Schüler der Schule im Alter zwischen 13 und 21. Sie ist politisch sehr gut organisiert:

Die Delegiertenversammlung ist die Legislative der Schülerschaft. Aus ihr kommen Anträge (Petitionen) oder Forderungen (Initiativen) an den SOV. Damit eine Initiative vom SOV bearbeitet werden muss, braucht es aber eine Mehrheit der Delegiertenversammlung. Aus jeder Klasse gibt es eine/n VertreterIn? und dessen Stellvertreter (Delegierte genannt), die vom SOV vier Mal im Jahr zu einer Delegiertenversammlung zusammengerufen werden an welcher über schulpolitische Themen diskutiert und solche verabschiedet oder abgelehnt werden. Die Delegiertenversammlung wählt auch den SOV.

Der SOV (Schülerorganisationsvorstand) ist die Executive der Schülerschaft. Die Anzahlt der Mitglieder des SOV ist nicht festgelegt, jedoch sollte diese nicht über 12 Mitglieder steigen. Der SOV diskutiert und bearbeitet alle Schulpolitischen Themen. Er ist die Verbindungsstelle zwischen Schüler auf der einen, Lehrer und der Schulleitung auf der anderen Seite. Der SOV hat 3 vollzählende Stimmen im Lehrerkonvent. Der SOV muss der Delegiertenversammlung wichtige Traktanden vorlegen. Der SOV organisiert auch Anlässe für die Schülerschaft wie zB: Die jährliche Ballnacht, den jährlichen Skitag (der dank den SOV-Stimmen in einem Konvent 2006 NICHT abgeschaft wurde) oder, zusammen mit der Lehrerschaft und der Schulleitung, das alle vier Jahre stattfindende Schulhausfest.

Besonderheiten
Besonders an der KST ist bestimmt, dass die Schülerinnen und Schüler am Mittag und während den Pausen in en Gängen auf dem Boden sitzen. Dieses Phänomen fällt zwar den Meisten auf, erklären kann es aber niemand. Eine Vermutung ist, dass das daran liegt, dass das Schulhaus ziemlich niedrig gebaut ist.

Ehemalige
 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 3. Januar 2007