Anmelden  (54.83.93.85 )
  SchulWiki
»

Rheinbach Wiki / Workshop Lernen Web2 / Auslands Praktikum / Bildungs Wesen

Das französische Schulsystems unterscheidet sich grundlegend von dem deutschen Schulsystem. Dies beginnt bereits im Kindergarten und setzt sich über die allgemeinbildende Schulen bis in den Bereich der Berufsbildung fort. Die folgenden Grafiken verdeutlichten das französische und deutsche Bildungssystem.

Das französische Bildungssystem

Das deutsche Bildungssystem

Einer der wesentlichen Unterschiede ist, dass die Schüler in Frankreich erst im Alter von 14 Jahren, nach der 9. Klasse, in unterschiedliche Schulformen aufgeteilt werden. Danach spezialisieren sich die Schüler in allgemeinbildenden und berufsbildenden Lycées, in denen sie entweder ein Baccalauréat professionnel (Fachabitur mit beruflicher Bildung), ein Baccalauréat général (allgemeines Abitur) bzw. ein Baccalauréat technologique absolvieren können. Alle Abschlüsse ermöglichen sowohl die Möglichkeit sich auf dem Arbeitsmarkt zu bewerben als auch ein Studium an einer Hochschule aufzunehmen.

Da die französischen Schüler/innen bereits im Alter von 15 Jahren die erste Möglichkeit haben, einen berufsausbildenden Zweig zu wählen, sollte man bei der Suche nach Austauschpartnern auch Altersunterschiede berücksichtigen.

Die verschiedenen Möglichkeiten der höheren - auch beruflichen - Bildung sind in der folgenden Grafik dargestellt.

Begriffserläuterungen: BTS= Brévet téchnicien supérieur DUT= Diplôme universitaire de technologie IUFM= Institut Universitaire de Formation des Maîtres (Institut an dem Lehrer ausgebildet werden) CPGE= Classes préparatoires aux grandes écoles

Das Berufsbildungssystem in Frankreich ist nur sehr schwer mit dem deutschen zu vergleichen. Die einzelnen Berufsbildungsabschlüsse sind nicht mit den deutschen Abschlüssen kompatibel. Daher muss man bei der Suche nach Austauschpartnern in Frankreich vor allem nach übereinstimmenden Ausbildungsinhalten und weniger nach passenden Berufsabschlüssen suchen. Am ehesten zu vergleichen mit der deutschen Berufsausbildung ist in Frankreich der Abschluss des BTS und des DUT, den man in 2 Jahren, entweder im dualen System oder im vollzeitschulischen System erwerben kann. Allerdings benötigen die französischen Jugendlichen für diese Abschlüsse das Baccalauréat und erhalten nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung 120 ECTS (Credit points), welche ihnen den Einstieg zur Licence ermöglichen, dem dritten Jahr eines national annerkannten Bachelors.

Die Grandes écoles in Frankreich haben einen ganz besonderen Stellenwert. Um an einer grande école aufgenommen zu werden muss man den Concours bestehen, auf den man sich zwei Jahre während der classes préparatoire (CPGE) intensiv vorbereitet. Die Grandes écoles fungieren als Ausbildungsstätten der Führungselite in Staat und Wirtschaft und bilden entsprechend die angesehenste Gruppe des französischen Hochschulsystems. Sie rangieren im Prestige oft weit vor den Universitäten.

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 24. September 2008