Anmelden  (54.83.93.85 )
  SchulWiki
»

Rheinbach Wiki / Workshop Lernen Web2 / Auslands Praktikum / Check Liste

Checkliste fürs Auslandspraktikum Wer sein Auslandspraktikum ruhig angehen und sorgfältig planen möchte, für den sei diese Liste als Hilfe und Anhaltspunkt gegeben.

Erste Planungsphase (ca. 1 bis 1½ Jahre im Voraus)

• Absprache mit Lehrern und Ausbildungsbetrieben treffen • Stundenplan prüfen: welcher Zeitpunkt ist günstig? • Nach entsprechenden Programmen/Organisationen (z.B. Leonardo) suchen • Einreisebedingungen prüfen • Anforderungen der Arbeitgeber im Zielland (u.a. an die Bewerbung) prüfen überprüfen und Checkliste erstellen Bewerbungsunterlagen vorbereiten (Übersetzungen, Transcripte, Gutachten etc) • Ist ein Nachweis von Sprachkenntnissen ist erforderlich? (TOEFL, etc.) • Welche Fristen und Termine gilt es zu wahren? (Bewerbungsfristen, Sprachtests) • Finanzierungen: Stipendienbewerbungen, Kindergeldfortzahlung etc. • Wird das Praktikum im Rahmen der Berufsausbildung anerkannt? • Kosten überschlagen (Reise-, Lebenshaltungskosten) • Ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung erforderlich? • Welche Unterkunftsmöglichkeiten gibt es, wo kann man nach Unterkunft suchen?

Zweite Planungsphase (ca. ein halbes Jahr im Voraus)

• Evtl. Visum bei zuständiger Botschaft bzw. Konsulat besorgen (vielleicht auch für umliegende Länder für Ausflüge, Informationen zu Visaregelungen gibt es auf beim Auswärtigen Amt in Berlin) • Haftpflichtversicherung im Ausland gewährleistet? • Evtl. Internationalen Studentenausweis besorgen (vorher erkundigen, ob er in dem Land anerkannt wird) • Wohnungssuche (erst nach Zusage des Arbeitgebers!) • Buchung/Organisation des Verkehrsmittels • Was möchte ich mitnehmen und wie transportiere ich die Sachen (gerade bei Flugreisen Gewichtslimit beachten – evtl. per Post billiger)? • Vermieter informieren, evtl. Zwischenmieter suchen • Wie komme ich im Ausland an mein Geld? (Konto im Ausland, EC-Karte, Kreditkarte beantragen, Online Banking) • Ist mein Führerschein im Gastland gültig (innerhalb der EU eigentlich kein Problem)? – ansonsten internationalen Führerschein beantragen • Wer ist im Gastland mein Ansprechpartner? • Welche Kleidung benötige ich für die Arbeit? (in warme Länder auch warme Sachen mitnehmen, da die meist vorhandene Klimaanlage oft zu sehr kühlt; in arabische Länder als Frau lange aber luftige Sachen und am besten auch ein großes Tuch mitnehmen, etc.)

Dritte Planungsphase (ca. 2 Monate im Voraus)

• Bei chronischen Krankheiten: Fachvokabular herausgesucht? • Besorgung von Passbildern, Finanzierungsnachweisen, etc. für die Immatrikulation • Krankenversicherungsformulare von der Krankenkasse • Sonstige Versicherungsnachweise sowie Telefonnummern für den Notfall • Kopien wichtiger Unterlagen (z.B. Reisepass) anfertigen • Telefonnummern von Banken für Sperren von Kreditkarten

Letzte Planungsphase (ca. 1 Monat im Voraus)

• Haben Sie an die folgenden Dokumente gedacht? o Telefonrechnung Ihres Appartments (falls Ihr Vormieter leise ausgezogen ist) o Rechnung über Gas, Wasser etc. o Personalausweis oder Reisepass (Gültigkeitsdauer überprüfen) o Führerschein o Impfpass • ggf. Nachsendeantrag stellen • Letzte Behördengänge (Abmeldung etc.) • Sinnvoll ist eine (General-)Vollmacht für Personen des deines Vertrauens zu schreiben, damit sie im Notfall auch uneingeschränkt handeln können

Vor Ort

• Kontaktperson aufsuchen • wenn nötig Bankkonto einrichten • Prepaid-Telefonkarten aus dem Zielland helfen die Handyrechnungen nicht zu sehr in die Höhe zu treiben

Vor Heimreise

Hier vielleicht zunächst ein genereller Hinweis: die letzten paar Tage im Gastland werden wahrscheinlich hektisch genug werden. Daher solltest Du alle Formalitäten so rechtzeitig wie möglich erledigen und sie nicht bis zur letzte Minute aufschieben.

• Habe ich alle notwendigen Nachweise/Bescheinigungen? • Praktikumsbericht fertig schreiben, von Firma stempeln & unterschreiben lassen • Vermieter rechtzeitig informieren, Termin für die Zimmerübergabe vereinbaren • Evtl. die Post über Adresswechsel informieren/Nachsendeantrag stellen • Evtl. Formalitäten bei den örtlichen Behörden • Habe ich alles für die Rückfahrt (Flugtickets/Fahrscheine)?

Was nach der Rückkehr zu tun ist:

• Praktikumsbericht abgeben • Erfahrungsbericht schreiben als Nachweis für Organisationen, von denen man Fördergelder erhalten hat

Quellen und Verweise

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 27. Oktober 2008