Anmelden  (18.206.168.65 )
  SchulWiki
»

Sudbury Schulen

Von Summerhill zu Sudbury


Grundlagen der Sudbury-Schulen

1968 wurde im US-Bundesstaat Massachusetts die Sudbury Valley School gegründet. Inzwischen gibt es weltweit mehr als 30 Schulen, die sich am Modell der Sudbury Valley School orientieren und sich in Anlehnung an das Original Sudbury-Schulen nennen.

Sudbury-Schulen stellen herkömmliche Grundannahmen über das Lernen und die Funktionsweise traditioneller Schulen in Frage. An Sudbury-Schulen geht man davon aus, daß Kinder und Jugendliche am effektivsten lernen, wenn sie über ihr Lernen vollständig selbst bestimmen können. Sudbury-Schulen ermöglichen den Schülern, ihre Persönlichkeit frei zu entfalten und die Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen.

Entscheidungen, welche die ganze Schule betreffen, werden demokratisch durch eine wöchentlich tagende Schulversammlung getroffen. Schüler und Mitarbeiter sind dabei gleichberechtigt. Die Durchsetzung der gemeinsam beschlossenen Regeln erfolgt durch ein rechtsstaatliches Verfahren.

Mehr zum Selbstverständnis der Sudbury-Schulen - Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, persönliche Verantwortung - auf den Webseiten

Sudbury-Schulen in Deutschland

Beispiel: Konzept Sudbury Berlin

tologo-verlag


Schule und Kinderrechte (und mehr)

Lernen ohne Druck und Zwang
Schulpflicht bringt Unfreiheit
Entwurf eines freiheitlich-demokratischen Bildungssystems
Schulpflicht überwinden!
Filmanalyse: ein Film über eine Sudbury-Schule in den USA
Privatschule als Selbsthilfe
Kinderrechte und Gesellschaftsveränderung

Martin Wilke


Amerikanische Filme

Henning Graner macht im der Sudbury-Mailingliste auf verschiedene aktuelle amerikanische Filmproduktionen aufmerksam

VOICES FROM THE NEW AMERICAN SCHOOLHOUSE

"Voices from the New American Schoolhouse" ist eine Dokumentation von Danny Mydlack. Erzählt ausschließlich durch die Schüler beleuchtet der Film Leben und Lernen an der Fairhaven School - einer Sudbury Schule in Maryland, USA.

http://www.newamericanschoolhouse.com/

Eine deutschsprachige Filmanalyse stammt von Martin Wilke:
http://www.martinwilke.de/filmanalyse.html

SCHOOLED

"Schooled" ist ein Spielfilm, der an einer fiktiven Sudbury Schule angesiedelt ist. Der Regisseur Brooks Elms sagt über seinen Film: "Es handelt sich um eine ernsthafte Charakterstudie über einen Lehrer, der sich aus einer Lebenskrise herausarbeitet während er einige Zeit an einer Sudbury Schule verbringt."

http://www.brookselms.com/

ACCEPTED

"Accepted" ist eine Komödie über einen Schulabsolventen, der, nachdem er von allen Colleges abgelehnt worden ist, an denen er sich beworben hat, zusammen mit seinen Freunden kurzerhand ein fiktives College gründet, um seine Eltern zu täuschen. Als sie eine fingierte Internetseite ins Netz stellen und diese auf überraschende Resonanz stößt, wird es Ernst: Sie beginnen mit einem Collegebetrieb für die "Ausgestoßenen" des Bildungssystems.

http://www.acceptedmovie.com/

http://en.wikipedia.org/wiki/Accepted


OrdnerSchulmodelle

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 10. August 2006