Anmelden  (107.21.16.70 )
  SchulWiki
»

Versuchund Irrtum

Versuch-und-Irrtum-Lernen, trial and error learning: Lernprinzip auf der Basis von Erfolg und Misserfolg nach anfangs spontaner Handlungsentscheidung, wobei die jeweils gemachte Erfahrung die weiteren Erwartungen und Versuche direkt beeinflusst und von Versuch zu Versuch die positive Wahlentscheidung stabilisiert wird.

Aufbau:

    1. Emotionale Antwort: erst eine emotionale Reaktion sorgt dafür, sich auf den Sinn des Lernens einzulassen
    2. Definition des Problems: Der lernende versucht durch frühere Erfahrungen die neue Situation zu erkunden.
    3. Hypothesenbildung: Nachdem die Situation als etwas definiert worden ist, das erkundet werden sollte, wendet der Lernende eine vertraute Methode an und probiert diese aus oder bildet Hypothesen darüber, was zu tun wäre.
    4. Testen Experimentieren: Lösungen werden tatsächlich ausprobiert
    5. Anwenden: Das erworbene Wissen, bedarf einer kontinuierlichen Anwendung. Je öfter und je umfassender solche Anwendungen genutzt werden, desto sicherer wird die Anwendung und das Behalten realisiert.
Anwendung: Naturwissenschaftliche Forschung sowie Lehr- und Lernmethoden des Schulunterrichts

www.methodenpool.uni-köln.de

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 8. März 2018