Anmelden  (54.226.102.115 )
  SchulWiki
»

nicht

Im Winter 1939/40 standen französische und deutsche Truppen einander an der Grenze gegenüber, ohne dass es zu eigentlichen Kampfhandlungen gekommen wäre. Man spricht deshalb vom „Sitzkrieg“ oder – gebräuchlicher – von der „drôle de guerre“. Die Franzosen zeigten keine grosse Lust, für eine ihres Erachtens lokale Angelegenheit in den Krieg zu ziehen. Die rhetorische Frage kursierte: „Mourir pour Dantzig?“. Zudem waren in Frankreich die Wunden des Ersten Weltkriegs noch nicht vernarbt.

So sähe die Information eines Hyperlinks aus, wie Sie ihn erstellen müssen. Natürlich sind auch Karten, Bilder und andere Quellen gefragt. Bei darstellenden Texten darf aber nicht einfach etwas heruntergeladen oder abgeschrieben werden; hier sind eigene Formulierungen gefordert. Anschliessend an den Text kommt eine Frage, zu deren Lösung man über einen weiteren Link gelangt.

Sitzkrieg – heisst das, dass niemand einen Vorteil oder einen Nachteil davon hatte, die strategische Lage also quasi eingefroren wurde?

Zur Antwort

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 8. Juni 2005