Anmelden  (52.201.27.211 )
  SchulWiki
»

Laborunterricht

Der Laborunterricht ist aus dem Experiment entstanden. Ein Experiment stellt eine Frage an die Natur dar.

Der Laborunterricht sollte eine Ergänzung zum herkömmlichen theoretischen Unterricht sein. Die Schüler und Schülerinnen sollen im Laborunterricht einen unmittelbaren Bezug zu technischen, natürlichen und Wissenschaftliche Phänomenen herstellen. Bei dieser Methode sollte die Förderung kreativer Lösungsansätze in den Vordergrund gestellt werden. Durch Anleitungen und Beschreibungen zum Versuchsaufbau sollen die Schüler und Schülerinnen in der Lage sein, Fachausdrücke korrekt einzusetzen. Der Wissenszugewinn sollte dazu eigesetzt werden um eigene Ideen zur Nutzung dieser Phänomene möglichst kreativ und vielfältig in die Wirklichkeit umzusetzen. Des Weiteren sollte der Laborunterricht das Interesse an Experimenten und Untersuchungen fördern.

Empfohlene Gruppengröße: ca. 6 bis 9 Personen

Anwendbarkeit: Um einen Laborunterricht durchführen zu können, müssen zumindest Arbeitsflächen und diverses Versuchsmaterial vorhanden sein.

Des Weiteren sollen folgende Ziele erreicht werden:

Das fachliche Wissen soll erweitert werden.

Naturwissenschaftliches Begründen soll erlernt werden.

Das Interesse an den Naturwissenschaften soll gesteigert werden.

Praktische Fertigkeiten sollen entwickelt werden.

Die Komplexität und Mehrdeutigkeit empirischer Arbeit soll verstanden werden.

Die Teamfähigkeit soll erhöht werden.

Quelle: http://schulen.eduhi.at/brglandwied/brg/inhalt/02unterr/schwerpu/labor/labor_.htm

 
(C) die jeweiligen Autoren last change: 22. November 2016